Erscheinungsbild der Weimarer Museumshops

Corporate Design (2007) für die Weimarer Museumsläden, mit dem Spagat zwischen Weimarer Klassik und Bauhaus-Artikeln, gelöst mittels Farbmotiv, das die Farbsysteme Ittens und Goethes verbindet. Es entstanden Erscheinungsbild mit identitätsstiftendem Farbsystem, Visitenkarten, Briefkopf, Geschäftsausstattung, diverse Produktkarten, Papiertaschen, Plakate, Namensschilder sowie der (von KONO-Kollegen entwickelten) Website museumshop-weimar.de Auffrischung und Erweiterung des Brandings in Arbeit (2017)

Branding, Graphic Design
»Für die Markengestaltung der Museumshops der Klassik Stiftung Weimar hat Anja Leidel das fast unmögliche geschafft — ein stimmiges Branding, das die Weimarer Klassik des 18. Jahrhunderts mit der Moderne des Bauhaus Weimar verbindet. Die ausgeklügelte Definition des bunten Streifen-Motivs ist eine Abstrahierung der berühmten Farbentheorie Goethes und der des frühen Bauhaus-Lehrers Johannes Itten. Das Ergebnis ist stark in der Wirkung und kommt in Weimar gut an: Wenn die Besucher der Museen häufig bei ihrem Einkauf am liebsten auch ein Werbeposter des Museumshops mitnehmen möchten, haben wir alles richtig gemacht.«

Alexander von Keyserlingk
Geschäftsführer Museumladen GmbH Weimar

Weitere Arbeitsbeispiele

Corporate Design für Marketingspezialisten
Tagungsdesign »Europa: Kultur der Sekretäre«
Künstlerkalender »Ausmalwelten« 2017
Grafik Design für die Staatsoper Hannover
Gedichtband der irischen Pianistin Gráinne Dunne
Buchreihe »Archiv für Mediengeschichte«
karikatur-museum.de
Ausstattung Yoga-Service
Verbandsbericht 2013
Plakat: Brasilia wird 50
Back to Top